Platzordnung     

 

A.  Verhalten auf dem Vereinsgelände 

1. Die Eingangstore sind nach dem Betreten und/oder Verlassen des umzäunten Vereinsgeländes zu schließen.

2. Es ist darauf zu achten, dass der Platz sauber bleibt. Besonders wichtig ist, dass sich der Hund vor dem Betreten des Platzes entleert.

3. Auf dem gesamten Vereinsgelände ist der Hund  während der Übungsstunden an der Leine zu führen.

4. Hunde ohne gültigen Impf-Nachweis und Haftpflicht-Nachweis dürfen das Vereinsgelände nicht betreten.

5. Erkrankte und verletzte Hunde haben keinen Zutritt zum Platz, wenn sie dadurch eine Gefahr für andere darstellen oder das Training

    für sie  selbst eine zu große Belastung ist.  

6. Der Zutritt des Vereinsheims ist Hunden über 6 Monaten nicht gestattet. Ausnahme: Im Winter können die Hunde mit ins Vereinsheim

   genommen werden, müssen jedoch angeleint und ruhig gehalten werden. Vom Hund verursachte Verschmutzungen sind vom Hundeführer

   selbst zu beseitigen!

7. Die Platzanlage ist so zu verlassen wie sie vorgefunden wurde.  (Übungsgeräte, Bänke, Wassernäpfe  etc. sind wieder wegzuräumen).

8. Aus Hygienegründen werden keine Trinknäpfe mehr zur Verfügung gestellt. Mitgebrachte  Näpfe nach dem Training

   bitte wieder mitnehmen.

 

B.  Verhalten auf dem Übungsplatz.

1. Der obere und untere Übungsplatz ist kein Spielplatz für Mensch und Hund. Hierfür bitte ausgewiesenen Freilauf hinter dem 

     Vereinsheim  benutzen.

2. Die Aufsicht auf dem Übungsplatz hat der Trainer oder sein Stellvertreter. Seinen Anordnungen ist Folge zu leisten.

   Kein Betreten des Platzes ohne Aufforderung.

3. Während des offiziellen Übungsbetriebes darf der Übungsplatz nur mit Zustimmung des Trainers betreten werden.

4. Gläser und Flaschen dürfen nicht mit auf den Übungsplatz genommen werden.

5. Das Rauchen ist auf dem Übungsplatz untersagt.

6. Läufige Hündinnen dürfen nur nach Absprache mit dem Trainer den Übungsplatz betreten.

 

 C.  Betreten des Übungsplatzes außerhalb der Übungsstunden.

1. Die Nutzung des Übungsplatzes außerhalb der offiziellen Übungsstunden darf nur erfolgen nach Rücksprache mit dem Vorstand und dann

    auf eigenes Risiko/Haftung.

2. Die aufgestellten Sportgeräte dürfen ausschließlich für den Hundesport benutzt werden. Eventuell festgestellte Schäden an den   

   Einrichtungen des Vereins oder an den Sportgeräten müssen umgehend an den Platzwart  oder Vorstand gemeldet werden. 

Altforweiler  25.11.14         Der Vorstand